Einführungswoche für die Erstsemester
ET und ITTI

Wir, der Fachschaftsrat Elektrotechnik, begrüßen alle Erstsemester der Studiengänge Elektrotechnik und Informationstechnik/Technische Informatik und freuen uns darauf, euch in der Erstiwoche kennen zu lernen.

Los geht es Montag den 05.10. um 9:30 Uhr im Ex04 (Albert-Einstein-Str. 2, Experimentalgebäude). Hier stellen sich die Fakultät für Informatik und Elektrotechnik (IEF) und andere wichtige Institutionen vor. Anschließend hat der Fachschaftsrat (also wir) seinen Auftritt. Abgerundet wird der Tag mit Grillen am Oskar-Kellner-Institut (OKI) im Justus-von-Liebig-Weg 2. Hier könnt ihr dann auch schon mal mit den Mentoren Bekanntschaft machen.

Am Dienstag den 06.10. ist der Campustag in der Ulmenstraße 69. Hier kann man Goodies abgreifen. Zusätzlich stehen wir euch ab 9 Uhr mit Rat und Tat zur Seite. Wir sitzen im Haus 1 Raum 024.

Am Mittwoch den 07.10. um 14 Uhr findet die Ersti-Rallye statt. Sie startet an der Albert-Einstein-Str. 2. Die Rallye solltet ihr nutzen, um alle Standorte (und auch den Weg dorthin) kennenzulernen, an denen ihr Lernveranstaltungen haben werdet.

Am Donnerstag den 08.10. um 15 Uhr findet ein Treffen mit euren Mentoren statt. Wo ihr euch trefft, erfahrt ihr am Montag. Außerdem veranstalten wir um 19 Uhr eine Kneipentour. Los geht es am Audimax (Ulmenstraße 69). Hier lernt ihr verschiedene Locations in der Stadt kennen. Anmelden könnt ihr euch hierfür unter: fachschaft.e-technik(ät)uni-rostock.de

Am Freitag den 09.10. um 9 Uhr gibt es noch ein Vortrag zur Bibliothek und ihrer Nutzungsmöglichkeiten im Konrad-Zuse-Haus (Albert-Einstein-Str. 22, HS 037).

Vorlesungsbeginn ist dann am Montag den 12.10. nach Stundenplan.

Wir wünschen euch einen guten Start ins Uni-Leben und viel Erfolg beim Studium!

Euer Fachschaftsrat Elektrotechnik

Einfuehrungswoche_2015_ET

Einfuehrungswoche_2015_ITTI

On the Road: Der FSR in Berlin

Liebe Studis,

wir probierten im Zeitraum vom 08.-10.09. etwas Neues aus. Derzeit besteht der Fachschaftsrat aus nur fünf Mitgliedern, und um dies zu ändern, führten wir eine Seminarfahrt nach Berlin durch. Im Fokus der Seminarfahrt stand natürlich die Planung der zukünftigen Fachschaftsratsarbeit, insbesondere der Erstiwoche und die Frage, wie es möglich ist, zukünftig mehr Menschen zur FSR-Arbeit zu begeistern. An dieser Stelle danken wir dem AStA für die finanzielle Unterstützung der Seminarfahrt. Der AStA bewilligte die Förderung der An- und Abreise und der Nahverkehrstickets vor Ort, was etwa 50% der Seminarkosten ausmachte.

So brachen wir am Dienstagvormittag mit acht Personen per Fernbus nach Berlin auf; die fünf FSR Mitglieder (Alex, Tino, Jannika, Hermann und Alex) sowie drei interessierte Studis aus unserer Fachschaft (Andrea, Daniel und Daniel) nahmen teil.

Am Dienstagnachmittag bezogen wir die Ferienwohnung; und nachdem wir uns eingerichtet hatten, führten wir eine erste reguläre FSR Sitzung mit allen Seminarteilnehmenden durch. So konnten Daniel, Andrea und Daniel einen Eindruck von einer FSR Sitzung gewinnen. Bereits nach kurzer Zeit setzten die drei neue Impulse, sodass die Sitzung fließend in den ersten Seminarteil überging. Wir diskutierten über die neue FSR Homepage und stimmten kleine Änderungen am neuen FSR Logo ab.

Am Mittwochmorgen hatten wir bereits um zehn Uhr den ersten Termin auf der Internationalen Funkausstellung (IFA). Wir hatten die Gelegenheit, mit einem Entwicklungsingenieure der Firma Raumfeld zu sprechen und informierten uns über die Produkte der Marke und vor allem deren technische Umsetzung. Besonders wertvoll an diesem Termin war, dass wir Kontakte knüpfen konnten und Raumfeld Interesse an der Teilnahme an einem der kommenden Unternehmensabende äußerte. Um 14 Uhr hatten wir einen weiteren Termin bei der Firma Grundig, wo wir hinter die Kulissen schauen und im Messeteil für Fachpublikum einen Eindruck der Marketingstrategie des Unternehmens gewinnen konnten; ein spannender Wechsel der Perspektive auf die Produkte. Es blieb natürlich auch Zeit, die vielen anderen Ausstellungen auf der Messe anzusehen.

Mittwochabend tauschten wir uns über die konkrete Umsetzung der Erstiwoche aus. Dieses Jahr wird das Mentoringprogramm reformiert, daher wird es einige Neuerungen geben. Altbekannte Dinge wie die Stadtrallye, die Vorstellung der Mentoren etc. bleiben aber natürlich weiterhin erhalten. Den Abend ließen wir in geselliger Atmosphäre in einer Berliner Kneipe im schönen Viertel Prenzlauer-Berg ausklingen.

Donnerstagvormittag hieß es auch schon wieder packen. Nach Übergabe der Wohnung fuhren wir ans Spreeufer und nutzten die Wartezeit bis zur Abfahrt des Busses, um die neue Studiendatenbank auf der Homepage zu pflegen und zu verbessern.

Geld und Schnaps waren aufgebraucht, und so traten wir gegen 16 Uhr verkatert unsere Odyssee gen Heimat an 😉

Die Seminarfahrt war für uns somit ein großer Erfolg, und wir hoffen, im nächsten Jahr ein ähnliches Event durchführen zu können.

Euer Fachschaftsrat Elektrotechnik

Mathematik-Vorkurs für Erstsemester

Liebe ET- und ITTI-Erstsemester,

wir möchten euch auf den Mathematik-Vorkurs vom 21.09. bis zum 02.10.2015 aufmerksam machen. Dieser wird vom Institut für Mathematik für alle Studienanfänger naturwissenschaftlicher und technischer Fächer angeboten, um euch einen reibungsarmen Start ins Studium zu erleichtern.

Durch diesen sollen eure Mathekenntnisse auf Abiturniveau aufgefrischt werden. Wir empfehlen euch wärmstens, diese Gelegenheit zu nutzen (insbesondere, wenn euer letzter Matheunterricht schon etwas zurückliegt), da die Mathevorlesungen im Studium sehr schnell über das Abiturniveau hinausgehen.

Wichtig: der Vorkurs erfordert eine Anmeldung, die ihr bis zum 14.09. unter dem obigen Link vornehmen könnt.

Die folgenden Themen werden behandelt:

  • Rechnen im Bereich der reellen Zahlen
  • Potenzen, Wurzeln und Logarithmen
  • Funktionen und deren Eigenschaften
  • Differentialrechnung: Ableitung und Extremwerte
  • Flächenberechnung mit Integralen
  • Dreiecksgeometrie, Vielecke, Kreisgeometrie
  • Lineare und quadratische Gleichungen
  • Polynome und Gleichungen höheren Grades
  • Lineare Gleichungssysteme, Matrizen
  • Vektoren, Skalar- und Vektorprodukt
  • Geraden, Ebenen, Kegelschnitte

Euer Fachschaftsrat Elektrotechnik